Behandlung von Kiefergelenkserkrankungen (CMD)

Wie Zähne aufeinander beißen, hat eine unmittelbare Auswirkung auf die Kiefergelenke. Wenn der Biss nicht stimmt, kann dies zu Schmerzen in der Kaumuskulatur oder den Kiefergelenken führen, man spricht von einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Fehlfunktionen des Kiefergelenks können sich auch in Schmerzen im Wangen- und Augenbereich, eingeschränkter Kieferöffnung, Zähneknirschen, Migräne, Nackenschmerzen, Blockaden der Wirbelsäule bis hin zu Schlafstörungen und Tinnitus zeigen.

Auch orthopädische Fehlstellungen wie Beckenschiefstand können Kiefergelenkserkrankungen auslösen.

CMD ist ein vielschichtiges Problem, das wir funktionsdiagnostisch angehen und nicht nur kieferorthopädisch, sondern ganzheitlich mit Kollegen aus der Orthopädie, Osteopathie und … lösen.

slider3